Gähnchen
Startseite

Gästebuch
Kontakt
Archiv

About
Einst...

Eva
Faun
In Memoriam
People

Musical life
Links
Meinem geliebten Niel...



Dezember 2005 - 11. Dezember 2006

I´ll never forget...

-wie du mich an deinem ersten Tag bei mir mit deinen waghalsigen Markierübungen und Hakenschlägen erschreckt hast...
-wie du wochenlang in der Korkröhre geschlafen hast, bevor du dich dem Häuschen auch nur genähert hast...
-wie du dich anfangs erst raus getraut hast, sobald das Licht aus war und ich im Bett lag...
-wie du beim anstrengenden Explorieren als kleiner Babyhamster an der oberen Kante deiner Korkrampe eingedöst bist und dann rückwärts runter ins Streu gekullert bist...
-wie du die ersten Abende im Auslauf nur stundenlang in deiner geliebten Korkröhre gesessen hast und dich nicht raus getraut hast...
-wie du von Anfang an ein begeisterter Laufradläufer warst...
-wie du einen mitten am Tag im Schlaf plötzlich mit Meckertiraden erschreckt hast...
-wie du doch langsam zu diesem unvergleichlich neugierigen Hamster wurdest, der dennoch stets schüchtern war und sich schnell wieder aus der Affäre zu ziehen wusste...
-wie du stolz deine Erdnüsse im Maul vor dir her getragen hast...
-wie du ein eifriger „durch den Auslauf Huscher“ wurdest...
-wie du meine Hand beschnüffelt und exploriert hast, um dann ganz erschrocken zu tun, wenn sich das Ding bewegte...
-wie du auf meinen Beinen rumgekrochen bist und eines Tages mein T-Shirt hoch bis auf meine Schulter geklettert bist, dann noch weiter wolltest, dich in meinem Haar verfingst und sanft vor meinem Körper in meine Hände gerutscht bist...
-wie du über die Semesterferien die weite Reise bis nach München mit mir auf dich genommen hast, um auch dort alle mit deinem Hamstercharme zu verzaubern...
-wie du immer glücklich deinen Joghurt geschlabbert hast...
-wie du mich niemals gebissen hast, jedoch ungeduldig-zärtlich an meinem Finger rumgeknabberst hast, wenn du meintest, ich habe dich nun genug inspiziert...
-wie du manchmal ein kleiner Zappel- und Meckerhamster sein konntest...
-wie du am Ende zwar länger geschlafen hast, aber mir deine Krankheit ansonsten nicht zeigen wolltest...
...bis deine Augen verklebten und ich dich Sonntag abends zum tierärztlichen Notdienst geschleppt habe. Wie du dort deine Äuglein doch wieder aufgemacht hast und stolz rumgemeckert hast, wenn man dich anfasste, abhorchte, dir das Antibotikum spritzte. Wie du dich danach noch beim Augentropfen eingeben gewehrt hast.
Wie du aber seit dem Abend nichts mehr gefressen hast. Wie du am nächste morgen in deine von Anfang an geliebte Korkröhre gekuschelt hast. Wie du als ich aus der Uni heim kam und wieder zum Tierarzt sollte mit dir keuchend auf der Seite lagst- und dich zum aller ersten Mal überhaupt nicht gewehrt hast. Wie dein Herzchen noch so kräftig schlug, als ich dich erlösen lassen musste.
...mein kleiner Kämpfer...

I´ll never forget...




Für die, die´s sehen wollen, das letzte Foto vorm letzten Tierarztbesuch: klick
12.12.06 01:08
 


Werbung


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Elli / Website (12.12.06 11:40)
:*-( mei, das tut mir so leid ...
ganz, ganz viele *hugs* für dich !!!!


eVa / Website (12.12.06 11:52)



Skepnad / Website (12.12.06 19:39)
Schade schade. Mein Beileid!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de